Schneeeule zeichnen

Schneeeule cover

Dieses Mal gibt es eine Anleitung zum Schneeeule Zeichnen. Mit meiner Anleitung zeichnest du dieses schöne Tier in sieben einfachen Schritten. Probiere meine Anleitung am Besten gleich aus.

Eigenwerbung:

Anleitungen: Schneeeule zeichnen lernen

Zum Schneeeulen zeichnen beginnst du als erstes mit einem breiten Herz ohne Spitze. Danach zeichnest du das Gesicht der Eule. Dazu gehören zwei Augen und der Schnabel. Dann zeichnest du einen Kreis um das Gesicht. Dieser ist nach unten geöffnet. Als nächstes braucht die Eule einen Ast zum sitzen. Mittig zeichnest du zwei Bobbel, diese werden später die Füße. Links und rechts je einen Bogen für den Körper. Unter den Ast zeichnest du Federn für den Schwanz des Tieres. Dann kannst du die Flügel einzeichnen und die Zehen. Schon ist deine Schneeeule fertig gezeichnet.

Noch mehr zum Zeichnen?

Auf meinem Blog findest du viele weitere Tiere mit einer Zeichenanleitung. Lust mehr Tiere zu zeichnen? Was hälst du von einem weiteren Flugkünstler? Lust einen Storch zu zeichnen? Teste meine Zeichenanleitung für diesen Vogel. So zeichnest du im Nuh noch einen Storch dazu. Nutze dafür folgenden Link:

Storch zeichnen lernen

Oder lieber noch eine Eule? Dann habe ich für dich diese Anleitung für eine Eule. Sie ist kinderleicht und auch für Anfänger und Kinder geeignet. Probiere sie doch aus und zeichne weitere Eulen.

Eule zeichnen

Hast du immer noch nicht genug vom Zeichnen? Dann habe ich hier einen Artikel für dich. Da gebe ich dir ein paar Tipps, wie ich gerne Zeichne und etwas Grundlagen. Möchtest du mehr darüber wissen? Dann nimm folgenden Link:

Zeichnen lernen

Danke das du meinen Artikel gelesen hast. Ich hoffe du hast viel Spaß beim Schneeeule Zeichnen lernen. Wenn du Anmerkungen hast oder wünsche, welche Anleitung du haben möchtest, dann lass es mich wissen. Jede Woche gibt es hier neue Anleitungen schau gerne wieder vorbei. Hinterlasse mir einen lieben Kommentar. Viel Spaß beim zeichnen 🙂

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: