10 kreative Schreibideen

kreative Texte

Hast du Lust zu schreiben, aber du weißt nicht was? Du willst etwas ganz anderes schreiben wie sonst? Oder einfach deine Fantasie ankurbeln? Dann habe ich hier für dich das Richtige. 10 Tipps für kreative Schreibideen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

10 kreative Schreibideen

1. Es war einmal

Denk zurück an die Märchen aus deiner Kindheit.
Du musst dir keine Gedanken über den ersten Satz machen. Fang einfach an mit: Es war einmal

2. Was hast du erlebt?

Sicher hast du einen Gegenstand der dir viel Bedeutet. Vielleicht eine Porzellanfigur oder eine Statue ein Bild das dich berührt oder Spielfiguren. Dinge die uns Emotional nahe stehen, können uns auch zu kreativen Geschichten führen. Frag dich Fragen wie: Was hat es erlebt? Was könnte es erleben? Wie erlebt es den alltäglichen Wahnsinn? Erzähle die Geschichte aus der Sicht deines Lieblingsstückes.

3. Zurück erinnern

Was hättest du als Kind gerne gelesen?
Als ich ein Kind war, hatten wir in unserer Schulbibliothek nicht viel Auswahl an Geschichten. Für die Jungs gab es Bücher zum Thema Fußball und die Mädchen suchten sich ein Buch mit Pferden. Wie war es in deiner Kindheit? Wenn du deinem damaligen ich eine Geschichte schreiben wolltest, was wäre die Handlung? Welche Abenteuer hätten dich inspiriert?

 

kreative Schreibideen

4. Was machen die denn da?

Warst du schon mal unterwegs und bist Leuten begegnet, die dir interessant erschienen? Schau dich um wenn du unterwegs bist. Achte genau auf die Menschen die dir begegnen. Überlege dir eine Geschichte über sie. Wo kommt er her? Was macht sie hier? Woher kennen die beiden sich?

5. Tauche in andere Realitäten

Stell dir eine ganz andere Realität vor. Hinterfrage unsere Gesellschaft, Gewohnheiten und Politik. Wie würde es mit anderen Normen und Regeln ablaufen? Was wäre, wenn die physikalischen Gesetze in deiner Geschichte andere wären?

6. Lass dich inspirieren

Stöbere in Zitaten. Suche Sprüche die dir etwas sagen. Wichtig dabei, sie sollten dir nicht oberflächlich erscheinen. Sondern dich berühren, zum Denken anregen oder zum Schmunzeln bringen. Denk dir zu einem dieser Zitate eine Geschichte aus. Was ist, wenn wirklich jemand das so erlebt, macht, glaubt? Wäre deine Geschichte spannend, witzig oder zum Nachdenken?

Beispiele findest du auf meiner Pinnwand:

7. Du kannst es besser!

Bestimmt ist dir schon mal ein Film, ein Buch oder eine Geschichte begegnet, die dir einfach nicht gefallen hat. Du konntest dich nicht in die Person hineinversetzten oder die Handlung war unlogisch. So was kann echt nervig sein. Doch dies ist gleichzeitig deine Chance. Schreibe die Geschichte neu. Nimm die wichtigsten Punkte der Story und schreib sie besser. Einfach nur meckern kann jeder. Besser machen ist etwas für Profis.

8. Lass den Zufall entscheiden

Dafür greifst du mit geschlossenen Augen in dein Bücherregal, schlägst zufällig eine Seite auf und zeigst mit deinem Finger auf einen Satz. Dieser Satz ist das Zentrum deiner Geschichte. Schreibe sie um diesen Satz herum. Bei dieser Methode musst du vielleicht etwas länger überlegen, was für eine Geschichte dazu passt. Dafür funktioniert sie auch mit Zeitungen und Zeitschriften.

9. Verrückter Zeitungsartikel

Für diese Schreibidee brauchst du eine Zeitung. Schau dir die Überschriften an. Doch statt den Artikel zu lesen, stell dir selbst eine Situation vor, zu der diese Überschrift passen könnte. Wichtig dabei, lese den Artikel nicht vorher. So bleibst du frei in der Gestaltung deiner eigenen Geschichte.

10. Miau, wuff!

Hast du dich schon Mal gefragt, was deine Katze denkt? Wie dein Hund die Welt sieht? Versuch dich in ein Tier hinein zu versetzten. Schreibe aus seiner Sicht eine Geschichte.

 

Hast du Probleme deine Fantasie zu entdecken? Dann schau dir diesen Artikel an:

kreativ Schreiben

 

Wenn du einen meiner Schreibideen ausprobiert hast und eine Geschichte geschrieben hast, dann kannst du sie gerne mit mir teilen. Entweder auf Pinterest, als Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail. Ich bin gespannt auf deine Geschichte.

Zusammenfassung:

kreative Schreibideen Zusammenfassung

Haben dir die Tipps gefallen? Hat dir einer besonders zugesagt? Wenn ja welcher? Hast du selbst kreative Schreibideen? Dann würde ich mich über einen Kommentar freuen. Danke fürs Lesen 🙂

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. Hey, bin zufällig auf Dein Blog gestoßen. Finde die Anregungen interessant (Ideen kann man nie genug haben).
    Werde sicherlich wieder vorbeischauen.
    Liebe Grüße von Ines.

  2. Ich sage es gerade heraus meine Rechtschreibung und Grammatik sind zu fürchten schlecht.
    Was ich zu zu erzählen habe würde viele Leser umhauen. Angefangen habe ich mit 20 als ich versucht habe herauszufinden warum ich anders bin als alle Anderen. Ich kaufe mir Psychologiebücher und schrieb Tagebuch. Ich schrieb in Clubs, auf der Strasse , In Parks
    Aber nur unter dem Einfluß von Amphetaminen. Denn nur die machten mich zu einem normalen Menschen. Diese Medikamente gaben mir selbstvertrauen, interressen und innere Zufriedenheit. Ich schrieb oft sensationlle Texte, die ich einige Tage später nicht glauben konnte, dass ich das geschrieben habe. Die ersten wahrscheinlich spannensten und wichtigsten Texte hat ein Psychiater verschwinden lassen. ( Lange Geschichte)
    Ich schrieb weiter über die Jahre haben sich 100erte von Seiten angesammelt. Eine gewaltige Lebensgeschichte die ich aber nie so erzählen können werde das jeder das spürt was ich gefühlt habe. Abgesehen davon das alles was ich gesammelt habe und meine Erinnerungsliste 1965-2019 mit Stichworten zu den Jahren- alles von einem Hacker Zerstört. Fürs erste Egal denn diese Hackergeschichte ist das unglaublichste, erschreckenste und würde einen wahnisnnigen Psychothriller Cybermobbing das noch dazu die Medien aufrütteln würde. Die Internet-Gesetze neu überdacht werden müssten und all die Menschen die schockiert sein werde weil sie vieles nicht wissen. Vieles das schockierend ist und ich Monatelang recherchiert habe, beweise gesammelt und 30 Bücher gelesen. Fallen gestellt Fotografiert und gefilmt. Auch hier habe ich alles was ich Protokolliert habe in 18 Monaten bestimmt lässt sich aus dem Material schon zwei Bücher machen. Eine Seelenvergewaltigung von höchster Macht. Die noch nicht zu Ende ist- Ich habe überlegt einen Ghostwriter hinzu zu ziehen oder eine/n Lektor/in. Ich selber schreibe verdammt gerne aber eben verflucht schlecht. Aber es ist wichtig das die Menschen einiges erfahren. Ich bin nämlich dahinter gekommen, das kaum jemand weis was tatsächlich für Verbrechen passieren ohne das jeder User der einfach nur Anwender ist nicht weis. Ich hätte Stoff selbst erlebt in 55 Jahren für 5 Bücher und jedes ist ein wichtiges Thema. Nur mir fehlt die Wortgewantheit- Ich denke oft das einzige das ich schreiben darf wäre eine Flaschenpost.
    Was hälts Du von der Lektoren Idee oder besser Ghostwriter. Nebenbei eine Autorenschule besuchen. Ich will nicht einmal mit Büchern Geld verdienen ich würde Sie verschenken wenn das herstellen nicht soviel kosten würde. Wenn du bis hier her noch nicht ausgestiegen bist, dann bin ich vielleicht garnicht so absolut (lasse es bleiben, gib es auf schlecht) Eine Meinung vom Profi ehrlich und ungeschminkt. Egal was kommt ich schreibe trotzdem weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: