Kawaii Tiere zeichnen

Letzte Woche gab es Anleitungen für Kawaii Figuren und Gesichter. Heute gibt es passend dazu, Anleitungen zum Kawaii Tiere zeichnen. Falls du den Artikel von letzter Woche noch nicht gelesen hast, hier nochmal eine kurze Definition von Kawaii: Der Begriff Kawaii kommt aus dem Japanischen und bedeutet sowas wie „liebenswert“ und „süß“.

Eigenwerbung

https://bleib-gestreift.myspreadshop.de/accessoires+tassen+%26+zubeh%C3%B6r?q=P49



Lass uns nicht weiter um den heißen Brei und mit dem Zeichnen anfangen.

Kawaii Tiere zeichnen: Katze

Fangen wir mit einer Katze im Kawaii-Style an:

Zeichne einen breiten Bogen. Danach zeichnest du kleine spitze Ohren und verbinde sie. Als Nächstes bekommt das Kätzchen sein Gesicht. Zeichne zwei leuchtende Augen, eine Nase, die fast herzförmig ist. Darunter sitzt ein kleiner Mund. Vergesse nicht die für Katzen typischen Schnurrhaare. Danach zeichnest du die Füße. Dieses sind sehr simpel gehalten. Danach zeichnest du den Körper der Katze mit dem Schwanz. Im letzten Schritt zeichnest du die Streifen der Katze und rosa Wangen. Schon ist deine Katze im Kawaii-Style fertig.

Kawaii Tier zeichnen: Hund

Als Nächstes habe ich hier eine Anleitung für einen Hund im Kawaii-Style

Hund zeichnen Kawaii

Diesen Hund zu zeichnen, ist nicht schwer. Zeichne als Erstes einen breiten Bogen. Über diesen Bogen zeichnest du die Ohren. Im nächsten Schritt bekommt der Vierbeiner sein Gesicht. Dazu gehören große, leuchtende Augen und eine Schnauze mit Nase und einem kleinen Mund. Für die Beine zeichnest du zwei große Bögen, einen links und einen rechts. Am Ende sitzt je eine kleine Pfote. Je einen halben Kreis für die hinteren Pfoten. Nun fehlt nur noch ein kleines Schwänzchen und dein Hund ist bereit angemalt zu werden.

Kawaii Tiere zeichnen: Hase

Als letzte Anleitung für diese Woche gibt es einen Hasen im Kawaii-Style

Hase zeichnen Kawaii

Diesen Hasen hast du wie die anderen Tiere ebenfalls in ein paar Minuten selbst gezeichnet. Probiere es am besten gleich aus. Wir beginnen mit den typischen dicken Backen. Darüber zeichnest du einen Bogen. Schon haben wir den Kopf fertig. Setzte oben ein Paar lange Ohren dran und gebe deinem Hasen ein Gesicht. Vergesse dabei nicht die typischen Schnurrhaare. Dann die kurzen, einfachen Füße zeichnen. Einen rundlichen Körper und die Hinterläufe. Nun ist dein Kawaii Hase fertig zum Anmalen.

Möchtest du noch mehr supersüße Zeichenanleitungen?

Bist du auf den Geschmack gekommen und brauchst noch etwas Hilfe zum Zeichnen lernen? Dann habe ich hier genau was du brauchst. In meinem kleinen Arbeitsheft findest du jede Menge Vorlagen, zum Tiere zeichnen.

In diesen Vorlagen habe ich dir die Außenlinien vorgezeichnet, damit du dich auf das Tiergesichter Zeichnen konzentrieren kannst. Die Vorlage ist speziell für Anfänger und Kinder gedacht. Wenn du die Tiere fertig gezeichnet hast, kannst du sie ausmalen und aus ihnen ein Memory basteln.

Insgesamt 27 Tiere auf 9 Seiten

5,00 €

Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.









Noch mehr zum Zeichnen?

Noch mehr zum Zeichnen

Letzte Woche ging es ebenfalls um Kawaii Figuren, schau gerne nochmals vorbei:

Kawaii cover

Vor einer Weile habe ich hier eine Buchrezension gemacht. In der ging es auch im Kawaii, schau gerne mal vorbei:

sooo cute - der supersüße zeichen Kurs

Hast du immer noch nicht genug vom Zeichnen? Dann habe ich hier einen Artikel für dich. Da gebe ich dir ein paar Tipps, wie ich gerne zeichne und etwas Grundlagen. Möchtest du mehr darüber wissen? Dann nimm folgenden Link:

Zeichnen lernen

Danke, dass du meinen Artikel gelesen hast. Ich hoffe, du hast viel Spaß beim Kawaii Tiere Zeichnen. Wenn du mir etwas mitteilen möchtest oder du Wünsche für bestimmte Anleitungen hast, dann lass es mich wissen. Jede Woche gibt es hier neue Anleitungen für dich, schau gerne wieder vorbei. Letzte Woche gab es eine Anleitung für eine einen Esel. Hinterlasse mir gerne einen netten Kommentar. Viel Spaß beim Zeichnen 🙂

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: